1. Innviertler Frauen-Fußballcup 2006

Eine Premiere erlebten die Innviertler Fußballfans in der Sporthalle Altheim: Erstmals ermittelten zwölf Frauen-Mannschaften einen Cupsieger. 600 Besucher feuerten die Mädels euphorisch an. Cupsieger wurde Taufkirchen/Pram vor Veranstalter Union St. Peter/Hart und Union Weilbach.

frauencup2Ein umfangreiches Rahmenprogramm rundete diese tolle Veranstaltung, die die Union St. Peter organisiert hatte, ab. In einem torreichen Länder-Vergleichskampf Oberösterreich gegen Niederbayern gewann das rot-weiß-rote Team mit 8:7.

Die Zuschauer wählten auch eine „Innviertler Kickerlady“, die aus St. Peter kommt: Anita Pfatschbacher. Sie gewann vor Stefanie Staudinger aus St. Johann und Stefanie Engelsberger aus Weng. Die Union Burgkirchen und die Union St. Peter/Hart (Bild) stellten die stimmkräftigsten Fangruppen und wurden dafür mit einem Fass Baumgartner-Bier belohnt.

frauencup1Als Ehrengast plauderte Nina Aigner aus Antiesenhofen, Stürmerin im Frauenteam des FC Bayern München, mit Cupvorsitzenden Reinhold Klika über den Frauenfußball und schrieb Autogramme (Foto). Teamsport Hofbauer aus Simbach, die Laturo-Group aus Braunau und die Brauerei Baumgartner unterstützten als Sponsoren die Frauencup-Premiere. Der Vizepräsident des OÖ. Fußballverbandes, Sepp Falkner, lobte bei der Siegerehrung das Innviertel als „Schrittmacher“ in Sachen Cup und animierte die Mädchen, vermehrt in den Meisterschaftsbetrieb des Verbandes einzusteigen.

Endstand:

1. SV Taufkirchen / Pram
2. Union St.Peter / H.
3. Union Weilbach
4. Union Oberhofen
5. Union Geretsberg
6. SV Weng
7. Union Burgkirchen
8. UFC St.Johann/Walde
9. Union Aspach/Wildenau
10. UFC Riegerting
11. WSV ATSV Ranshofen
12. UFC Lochen

 

Ergebnisse 1.Frauencup

Facebook

Bluesteps IT Solutions